Szlak Historycznych Receptur
Kontrast:
Domyślne kolory Wersja żółta Wersja czarno biała Wersja czarno zółta
pl en sk de

Pivovar u Medveda – Humenne


Pivovar u Medveda – Humenne

Was ist besonders sehenswert in Humenne? Das Schloss – ein Muss, das Freilichtmuseum – für diejenigen, die sich dafür interessieren, Schwejk – weil es sich gehört, doch die Brauerei Zum Bären darf auf keinen Fall ausgelassen werden. Sie liegt im Zentrum der Stadt, an der Verlängerungsstraße der Fußgängerzone, die am Schloss beginnt, dann zwischen den Bürgerhäusern voller Einkaufsläden, Cafés und Restaurants führt und schließlich an der vierspurigen Hauptstraße durch Humenne mündet. Hinter ihr liegt der kleine Bahnhof Humenne Miasto und gleich nebenan „bietet der Bierbrauer Bär seine Dienste”. Das kleine eingeschossige Gebäude macht einen gepflegten Eindruck, auch wenn es relativ unscheinbar wirkt. Wir betreten den Innenraum, der sich durchaus sehen lässt. Schlicht, ohne überflüssigen Prunk, dafür sauber, gepflegt und ideenreich. Sofort fallen dem Besucher die großen Kessel ins Auge, in denen das Bier gebraut wird. Man spürt auch sofort den Duft vom gekochten Malz. Der Zeremonienmeister öffnet hin und wieder den Deckel um nachzusehen, ob alles in Ordnung ist. Kessel, Kupferröhre, der Duft und der in seine Arbeit vertiefte Bierbrauer erzeugen eine Stimmung, die jeden dazu einlädt, sich hinzusetzen und den Krug zu leeren, zumal direkt an der Brauerei ein Restaurant mit exzellenter lokaler Küche zu finden ist. 
 
Die Familienbrauerei U Medveda wurde erst vor einem Jahr eröffnet und erfreut sich mittlerweile einer großen Beliebtheit, sowohl unter den Einheimischen als auch den Touristen. Die ersteren kommen hierher nicht nur, um sich beim guten Bier zu treffen, sondern auch, um eine leckere Mahlzeit in der Mittagszeit zu sich zu nehmen. Ob sie diese auch mit einem Bierchen genießen? Das kommt sicherlich darauf an, wo sie arbeiten. 
 
Welche Biere entstehen hier? Unterschiedliche, die Auswahl ist dabei sehr umfangreich. Untergärige Biere: Výčapana 10o, Ležiak Svetlý 12o, Ležiak Špecial 13o; obergärige Biere: Macko 10o, Medved 12o, Maco 11o, APA 12o, ALE 13o, IPA 16o, Stout 14o, Milk Stout 17o, Baltic Porter 18o, Medový Porter 19o, Zázvor 13o (d.h. Ingwer), Pumpkin ALE 12o, Witbier 12o, Pšeničné 12o (Weizen), Malinové 12o sowie Radler Grepový 2,0o (Grapefruit).
 
Das Menü wird mit themenbezogenen Sprüchen geschmückt. Die Getränkekarte beginnt zudem mit den aussagekräftigen Worten, die Kaiser Wilhelm II Hohenzollern angeblich sagen sollte: „Gibt mir eine Frau, die Bier liebt und ich werde die ganze Welt erobern!”. Die Bierkarte wiederum enthält folgende Lehre: „Gutes Bier erkennst du nach erstem Schluck. Doch um sich zu vergewissern, soll man gleich einen ganzen Krug trinken”.


Zobacz również inne punkty

symbol
Wojkówka, Wojaszówka

Handwerksbrauerei Wojkówka (Wojkówka)

Die Brauerei von Wojkówka befindet sich an einem außergewöhnlichen Ort – im ehemaligen Schulgeb&... Mehr lesen
symbol
Przysieki

Winnica Dwie Granice (Przysieki bei Jasło)

Schon allein der Name dieses Weinguts - Dwie Granice, auf Deutsch Zwei Grenzen, klingt sehr spannend. Warum eigentlich z... Mehr lesen
symbol
Jurkova Voľa, Słowacja

ANMIL s.r.o. Jurkova Voľa

Für den Erfolg der hiesigen Brennerei ist - wie bei vielen Orten dieser Art – eine Familie verantwortlich, di... Mehr lesen
symbol
Kmicica 5, Sanok, Polska

Winnica Dolina Sanu (Sanok)

In Olchowce, einem Stadtteil von Sanok, der auf dem anderen Ufer von San liegt, erstreckt sich auf den prachtvollen, son... Mehr lesen