Szlak Historycznych Receptur
Kontrast:
Domyślne kolory Wersja żółta Wersja czarno biała Wersja czarno zółta
pl en sk de

Brauerei Browar Dukla


Brauerei Browar Dukla (Dukla)

Für Dukla, eine Stadt, die auf lange Tradition im Handel mit ungarischem Wein zurückblickt und auch früher in der Gegend für ihre Braukünste bekannt war, war es kaum vorstellbar, keine eigene Brauerei zu besitzen.
 
So wurde diese glücklicherweise im Jahr 2014 eröffnet, dank der Leidenschaft und Entschlossenheit der Bierliebhaber aus Dukla. Das erste Warka wurde im Januar 2015 gebraut, mittlerweile bietet die Brauerei mehrere Dutzend Biersorten unterschiedlicher Art und Geschmacks. Das an Füßen des magischen Bergs Cergowa erbaute Objekt ist heute der Stolz der Kleinstadt und bildet auch eine große Attraktion im Zentrum der Niederen Beskiden. 
 
Schon im ersten Jahr seiner Tätigkeit feierte die Brauerei Erfolge auf der Biermesse von Posen, wo sie mit zwei Medaillen ausgezeichnet wurde. Die Silbermedaille gewann das Bier Szalony Alchemik (Verrückter Alchimist) der Art American India Pale Ale, die Bronzemedaille für das Stout Mała Czarna (Kleines Schwarzes). 2016 erhielt die Brauerei erneut Silbermedaille für das Brown Porter Nafciarz Dukielski (Erdölarbeiter von Dukla). Man kann sagen, hier diente als Inspiration das Erdöl, dessen industrielle Förderung in der Gegend um Dukla vor 150 Jahren begann. Wie die Schöpfer dieses außergewöhnlichen Trunks selbst sagen, es handelt sich dabei um ein: „Getränk von öliger Konsistenz, erzeugt aus dunkelbraunem Roggenmalz, dessen Farbe Schokolade und gebranntem Whisky-Malz  zu verdanken ist. In Geschmack und Aroma wechseln die Noten von Torf und Erdöl mit der edlen Vitalität von Hopfen”.
 
Neben genannten Sorten umfasst das Angebot außerdem folgende Biere: Miss Lata (Summer Ale), Tajemniczy Jeździec (Session IPA), Dziki Samotnik (American Amber Ale), Dębowa Panienka (Grodziskie), Piękna Nieznajoma (American Pale Ale), Nieproszony Gość (tschechisches Pils, Ostatni Sprawiedliwy (Weizen), Dziedzic Pruski und Bawidamek.
 
Die Einzigartigkeit dieser Biere betont zudem das originelle Design, das an klassischen Comicstil anknüpft. Ihr Autor ist der Zeichner Krzysztof Brynecki aus Krosno. Er schafft somit interessante, leicht fantastische Atmosphäre, die sowohl für das Bier als auch für die Brauerei typisch ist. Mit einem Wort: die Brauerei Dukla verbindet die Tradition mit der Moderne.
Probieren kann man das Bier in der direkt am Markt von Dukla gelegenen Kneipe Tawerna pod Piratem, in der interessanterweise leicht maritime Stimmung herrscht. 


Zobacz również inne punkty

symbol
Winnica Widokowa, Kombornia

Dwór Kombornia mit Salon der Karpaten-Weine (Kombornia)

Der Ort, die Stimmung, die Architektur, der Komfort – man kann kaum bessere Elemente finden, die ein perfektes Fre... Mehr lesen
symbol
ul. Pużaka 37, 38-400 Krosno

Manufaktura Nalewek – Liköre der Familie Krzanowski

Man kann sich kaum einen adligen Gutshof in Karpatenvorland vorstellen, in dem man die altpolnische Tradition der Herste... Mehr lesen
symbol
Przysieki

Winnica Dwie Granice (Przysieki bei Jasło)

Schon allein der Name dieses Weinguts - Dwie Granice, auf Deutsch Zwei Grenzen, klingt sehr spannend. Warum eigentlich z... Mehr lesen
symbol
Jurkova Voľa, Słowacja

ANMIL s.r.o. Jurkova Voľa

Für den Erfolg der hiesigen Brennerei ist - wie bei vielen Orten dieser Art – eine Familie verantwortlich, di... Mehr lesen